Nadine d'Arachart
*25.10.1985
Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, geboren 1985 und 1986 in Hattingen, entdeckten ihre gemeinsame Freude am Schreiben bereits mit zwölf Jahren. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Anthologien und Jahrbüchern erhielten sie in den vergangenen Jahren verschiedene Preise für ihre Kurzgeschichten und Drehbuchideen. Sie nahmen am open mike in Berlin teil und wurden mit dem Förderpreis des Literaturbüro Ruhr ausgezeichnet. Ihre größte Leidenschaft ist das Thriller-Genre, gern schreiben sie aber auch im Fantasy-Bereich. Neben ihrer Autorentätigkeit arbeiten Nadine d’Arachart und Sarah Wedler als freiberufliche Lektorinnen.


Sarah Wedler
*01.04.1986
Veröffentlichungen Romane:

2015 "Der Schinder", Thriller, Telescope Verlag
2015 "M – Tödliche Gier", Thriller
2015 "Traust du dich?", (E-Short), Jugendnovelle, Carlsen BitterSweets
2015 "Die Niemandsland-Trilogie" ( E-Box), Dystopie/Fantasy, Carlsen Im.press
2014 "Saviour – Absolute Erlösung", Dystopie/Fantasy, Carlsen Im.press
2014 "Abgründe", Thriller, Telescope Verlag
2014 "Cupid – Unendliche Nacht", Dystopie/Fantasy, Carlsen Im.press
2014 "Watcher – Ewige Jugend", Dystopie/Fantasy, Carlsen Im.press
2013 "Nebelflut", Thriller, Telescope Verlag
2012 "Die Muse des Mörders", Roman, Labor Verlag (Wien)
Auszeichnungen:

2012 Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr 2012, "Sonnenwende"
2012 2. Platz beim AstroArt-Literaturwettbewerb 2012, "Mary"
2012 1. Platz bei der Open-Wort-Lesung in der Mayerschen in Bochum, "Maschine"
2011 2. Platz beim Wettbewerb zum Thema Kinderarmut vom Custos-Verlag,
"Heimlichkeiten"
2011 Finale des Open Mike 2011, "Wenn du es kommen siehst"
2011 Shortlist, erster deutscher E-Book-Preis, "Im Geisterhaus"
2011 3. Platz beim Schreibschon-Wettbewerb, "Versteinert"
2011 1. Platz beim Wettbewerb zum Thema Look into the Future, "Die Ruhe nach dem Sturm"
2011 1. Platz bei der Open-Wort-Lesung in der Mayerschen in Dortmund,
"Zuhause"
2011 Shortlist des Wettbewerbs zum Thema Trinität, "Ameisen im
Kopf"
2010 1. Platz Schreibwettbewerb dailydeal, "Im Geisterhaus"
2010 Shortlist, Platz 4 Schreibwettbewerb Buchjournal, "Damals Heute"
2010 1. Platz Schreibwettbewerb der VHS Iserlohn, "Tote Augenblicke"
2009 Gewinner des IDEALE-Literaturpreises, "Fieberglut und kalte Asche"
2009 1. Platz/ Jurypreis des Hattinger Literatur-Förderpreises, "Linie 14,
letzte Reihe, Ich"
2009 2. Platz beim Green Me Story Wettbewerb im Rahmen der 59. Berlinale,
"This City Kills"
2008 3. Platz beim Aachener Drehbuchpreis 2008, "Hate, Love, Football"
Veröffentlichungen Kurzgeschichten:

2013 "Linie 14, letzte Reihe, ich", Kurzgeschichten, Projekt Verlag Bochum
Veröffentlichungen in Anthologien:

2013 "Zuckererde" in der Anthologie "Lebens(t)räume" im Rahmen des Meike Schneider Literaturpreises
2012 "Schichtende", in der Anthologie zum 2. Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb
2012 "Homecoming", auf dem Hörbuch "Unterwegs" von Okapi Grafik
2012 "Nachtgiger", in der Anthologie zum Schaeff-Scheefen-Literaturpreis 2011
2012 "Das Babylon-System", in der Ruhrgebietsanthologie "Ein paar Schoten"
2012 "Zuhause", in der Anthologie zum Open-Wort Café
2012 "Im Geisterhaus", in der Anthologie zum ersten deutschen eBook-Preis
2011 "Wenn du es kommen siehst", in der Anthologie zum Open Mike 2011
2011 "Heimlichkeiten", in der Anthologie "Ungesehene Tränen" des custos-Verlags
2011 "Abschied", in einer Sonderausgabe der Stuttgarter Hefte im Rahmen des "Damals Heute", auf buchjournal.de
2010 "Fieberglut und kalte Asche", im IDEALE Jahrbuch
2010 "Tote Augenblicke", auf VHS Iserlohn im Rahmen des Schreibwettbewerbs
Iserlohn
2010 "All good things come to an end", auf Zeit-online im Rahmen des Zeit
Campus
Literaturwettbewerbs
2009 "Die Fremde", in der Anthologie "Zwischen-Menschliches" im Rahmen des
Meike Schneider Literaturpreises